Zum Inhalt springen

Hütten Juni 2017

Fünf Hunde mit einem Dach über den Kopf

Dank Ihrer Geldspenden für das Hundehüttenprojekt konnten wieder fünf Hütten gebaut und aufgestellt werden!

Die Hunde waren ganz aufgeregt und der eine oder andere probierte sie auch gleich aus, aber sehen Sie doch selbst und lassen Sie sich inspirieren:

Agios Ioannis – Suzanne v. S. + TSV Südkreta

Ein Pitbul-Mischling wird unter katastrophalen Bedingungen gehalten. Die ehemalige Laufleine ist verknotet und kaputt und der Hund damit an einer sehr kurzen Kette. Nackter Beton, überall Schutt und Kot. Regnet es, liegt er auf ebendiesem nassen Untergrund. Der Hund selbst ist zu dünn und hat Hautverletzungen.
Neben dem Hütten aufstellen wird er verarztet und mit Floh- und Wurmmittel versorgt. Auch er wird künftig regelmäßige Besuche von uns bekommen, damit zumindest die medizinische Grundversorgung gewährleitet ist.

Sellia – Suzanne v. S. + TSV Südkreta

Diese Hündin lebt in einem Hinterhof und hat keinen rechten Schlafplatz. Auch sie wird regelmäßig von uns besucht und bekommt medizinische Betreuung. Sie war ganz „aus dem Häuschen“, als sie die Hütte inspizierte.

Lefkogeia – Petra Schellscheidt

Der kleine Wuschel lebte in einer Blechtonne, die im Sommer immer zu stark aufheizte. Neben der medizinischen Versorgung kam die Tage auch noch der „Friseur“ vorbei. Darüber berichten wir später.
Er bewacht Hühner und soll die Marder von dem Geflügel fernhalten …

Bale – Sabine Müllner

Die Hirtenhündin arbeitet untertags mit den Schafen des Bauern und abends musste sie ihre müden Glieder im Freien ausstrecken. Bei Wind und Wetter. Denn die Blechtonne war zu klein … Nun hat sie ein gemütliches Plätzchen nach ihrem Arbeitstag. Wir haben sie bei einer Kastrationsaktion kennengelernt, denn das war die erste Hilfe von APAL für sie.

Sellia – Caro Aschauer

Dieser Hund hatte bereits eine Hütte und bei einer aktuellen Stallhundetour sahen wir, dass diese fehlte. Wieder schlief er nur in einer Blechhütte. Und das ohne jeglichen Schatten drumherum. Wir mögen uns manchmal gar nicht ausmalen, wie stark die Tonne bei hohen Temperaturen erhitzen könnte …
Der Besitzer behauptet, dass die Hütte gestohlen wurde. Wir hoffen, dass diese jetzt stehen bleibt, denn Sellia braucht sie wirklich dringend.

Bitte spenden Sie für eine Hundehütte, denn wir haben noch etliche Kandidaten auf unserer Warteliste. Sie wird fast täglich länger und die Temperaturen steigen hier zusehends an!