Zum Inhalt springen

Neue Hütten braucht das Land…

Update 28.6.

Vielen Dank an Melissa Müller und die KIVOS, denn von deren Spenden konnten weitere zwei Hundehütten gebaut werden.

Sie waren sehr nötig, denn die Sonne brennt hier mittlerweile erbarmungslos und jeder Hund ohne guten Schattenplatz leidet.

Diese Beiden sind nun gut versorgt, zumindest in diesem Hinblick.

Danke an Alle, die uns mit diesem wertvollen Projekt unterstützen!

Update 14.6.

Nochmal zwei Neue Hundehütten

Heute sind wir nochmal losgefahren und konnten zwei Neue Hütten verteilen.

Die helle Hündin wurde gerade über uns kastriert und dadurch sahen wir, in welcher Unterkunft sie hausen musste.

Der Boden hatte grosse Lücken, was bedeutete, dass sie wie ein Fakir ihren Platz suchen musste…

Natürlich hat sie auch gleich Floh-und Wurmmittel bekommen und ist nun „komplett“ versorgt.

Zumindest mit dem Nötigsten..

Die Braune Hündin gehört in einen Stall mit noch Zwei anderen Hunden.Einer hat bereits eine Hütte bekommen und nun auch die junge Braun-Schwarze Hündin.

Alle wurden medizinisch versorgt und wir haben vorher die Erlaubnis eingeholt, alle Drei Hunde kastrieren zu lassen.

Also wieder etwas für den TO DO Zettel..

Danke an Melissa Müller und Claudia Teetzen, die diese Beiden Hütten gesponsert haben!

Von Herzen, euer APAL Team

Update 2.6.

Und nochmal Hundehütten..

und nochmal konnten drei Hütten ausgefahren werden.

Wie ihr auf den Fotos seht, hatten die Hunde bisher nur sehr notdürftige Behausungen🙁

Umso mehr freuen wir uns, dass sie jetzt etwas anständiger versorgt sind.

Alle Hunde waren aufgeregt und haben die Hütten gleich inspiziert.

Danke an den Tierschutz Südkreta e.V., die wieder einige Hundehütten gesponsert hatten.

Ein grosser Segen für die armen Tiere!

Update 28.5.

Zahlreiche Spenden gingen beim Hundehüttenprojekt ein und Brian war mal wieder fleissig und hat sie gebaut.

Somit konnten wir uns wieder auf den Weg begeben und weitere Hütten aufstellen.

Durch die aktuelle Kettenhunderunde waren wir gerade bestens informiert, welcher Hund eine Hütte braucht.

Eine Neue oder aber, eine alte musste eingesammelt und aufgearbeitet werden.

Sie sind ja so konzipiert, dass auch nur einzelne Teile, wenn nötig, nachgebaut oder aufgearbeitet werden können.

Es war wie immer eine grosse Freude, diese schicken Modelle einzuladen und mit Zusatzequipment wie Kaminstein und Wassereimer zu versehen.

Die meisten Hunde gehen sofort hinein und inspizieren ihr neues Reich.

Wir lieben dieses Projekt, weil

es sooo sinnig und hilfreich für das Leben dieser Hunde ist.

Gerade jetzt, wo es zusehends heiss wird, war es eine Freude, die alten Blechtonnen wegzurollen und die neue Behausung aufzustellen.

Danke an Antje und Ralf Kuhnt, Marion vom Photoshop, die KIVOs und dem Tierschutz Südkreta, die in diesem Fall die Hütten gesponsert haben!

Von Herzen, Euer APAL Team

Update 4.4.

Und nochmal eine neue Hundehütte..

..ging heute auf den Weg.

Dieser Hund lebt bei den Schafen und hatte rein gar nichts zum Unterstellen.

Danke an den Tierschutz Südkreta, insbesondere an die Goethe Girls, die sie gesponsert haben!

Update 15.3.

Zwei Hundehütten..

…sind auf den Weg gebracht worden.

Die kleine braune Hündin hatte nur eine schäbige, nicht wetterfeste Hütte, die dringend erneuert werden musste.

Und auch die braun-weisse Hündin hatte nur eine selbstgebastelte Version, die nicht besonders Wetterstabil war.

Wie immer ist es uns eine grosse Freude, die Lebenssituation dieser Hunde zu verbessern und ihnen in ihrer Situation zumindest diese Erleichterung zu schenken, in einer warmen und schützenden Hütte leben zu können.

Danke an den Verein Tierschutz Südkreta e.V., die diese Hütten gesponsert haben.

Update 17.2.

Zwei neue Hundehütten…

…wurden heute aufgestellt.

Danke an die KIVOS, Tierhilfe Kreta, und Sabine Muellner!

Eine Hündin hat in einem kaputten Gefrierschrank hausen müssen, der nicht eine einzige ebene Stelle hatte.

Unvorstellbar und schlimm… Sie hat sich ganz klein eingeringelt, damit es überhaupt irgendwie ging sich hineinzulegen…

Wir haben sie jetzt zur Kastration mitgenommen und eine andere Hündin von dem Bauern, welche gerade von uns kastriert wurde, musste nun dort angebunden werden.

Die Hunde sollen Marder vom Geflügel fernhalten…


Die zweite Hütte ging an einen Stall, wo die Hunde zumindest frei herumlaufen konnten.

Leider konnten wir deshalb die Hütte nicht mit dem passenden Tier versehen😉


Danke an Alle, die ihr dieses Projekt unterstützen!!!

Es ist und bleibt ein Segen für die Tiere, wenn auch nicht alles komplett verändert werden kann, so zumindest die Schlafmöglichkeit.

Update 31.1.

Und wieder sind zwei neue Hundehütten auf den Weg gegangen…

Danke an unsere KIVO Freunde und an Marion Pohl, die diese beiden Hütten gespendet haben.

Ein Rüde wurde bereits kastriert, der Zweite steht in ein paar Tagen an.

Die Hundehütten sind ein Anreiz geworden, die Tiere kastrieren zu lassen, denn erst dann gibt es eine😁

Diese Beiden Kandidaten hatten nur alte Plastikhütten, in denen sie bei den vergangenen Temperaturen mächtig gefroren haben müssen.

Damit sind wieder zwei Tiere besser untergebracht und ihr Leben dadurch erheblich vereinfacht worden.

Und wir freuen uns mit Ihnen!

Update 20.1.22

…heute sind nochmal 2 Hütten auf den Weg gegangen.

Der Besitzer hat einer Kastration zugesagt und bekommt nun Hilfe in Form von Hundehütten und mediz.Versorgung.

Als Geschenk nach dem Aufstellen der Hütten durften wir eine Hündin mitnehmen, die er 10 Tage vorher auf der Strasse gefunden hat und die wahrscheinlich eine alte Rippenfraktur hat…sie fiel uns gleich auf, weil sie rappeldürr ist und deformierte Rippenknochen zu spüren und zu sehen waren.

Wir werden berichten.

Sicher ist, dass uns die Arbeit NIE ausgehen wird.

In diesem Hundehütten Fall freuen wir uns besonders, denn der Stall liegt in einem Gebiet, wo es oft sehr kalt und feucht ist…

Es ist eine grosse Hilfe für die Hunde, die jetzt weniger frieren müssen…

Danke an die KIVOs, die uns immer wieder grosszügig mit diesem Projekt unterstützen!

19.1.22

..und deshalb haben wir uns wieder „auf den Weg “ gemacht mit neuen Hundehütten im Gepäck😁

Es ist wie immer eine Freude, die alten Behausungen „wegzuschubsen“ und stattdessen die luxuriösen Hütten aufzustellen.

Alle Hunde haben sie sofort angenommen und sind reingekrochen…dies freut uns immer besonders.

Danke an alle Spender, die diese Arbeit möglich machen!!!

Für die Tiere ist es definitiv eine gewaltige Verbesserung ihrer Lebensbedingungen.

Danke an alle Fans dieses Projektes, denn nur gemeinsam sind wir stark und können Dinge zum Besseren bewegen…

Eure APALer