Zum Inhalt springen

Ray Update vom 24.6.

Update vom 24.6.

Auch von Ray haben wir bereits berichtet.

Mittlerweile waren wir mit ihm beim Tierarzt und die Diagnose war niederschmetternd.

Er hat ein Lymphom, also bösartige Tumore in den Lymphbereichen.

Wir mussten dies erstmal verdauen, denn wir haben ihm alles Andere gewünscht, als so eine Diagnose.

Uns wurde vorgeschlagen eine Chemotherapie anzufangen und wir entschieden, dass alle in der Gruppe diesen Schritt mitentscheiden mussten.

Denn es wäre für den Hund eine grosse Belastung.

Und auch für uns als Team kaum aushaltbar, die Nebenwirkungen mitanzusehen und zu ertragen.

Wir entschieden uns für eine zusätzliche Ultraschalluntersuchung, um die Schwere der Erkrankung rauszubekommen, um dann besser abwägen zu können.

Und leider auch hier wieder schlechte Nachrichten:es ist bereits in der Leber ud Bauchspeicheldrüse.


Wir haben uns nun entschieden, ihm diese Chemo nicht anzutun und ihm seine Zeit zu lassen, die ihm verbleibt.

Solange er gut frisst, wissen wir, dass wir nichts zu tun haben, ausser seine beständige Medikation an Schmerzmitteln und Kortison.


Wir hätten gerade ihm noch ein paar unbeschwerte Jahre gewünscht, irgendwo anzukommen, wo er geliebt wird, wo er ein hundegerechtes leben führen kann.

Es nimmt uns schwer mit, dass es nicht so sein soll und wir geben unser Bestes hier vor Ort, ihm viel Liebe und Geborgenheit auf seinem letzten Weg zu schenken..

Aktuelle Bilder von Ray


RAY CHARLES war die Vorgabe des namens, denn RAY ist blind

Er lebte lange auf einem Schafsdach und wurde von uns im Rahmen des Kettenhundeprogramms betreut.

Bei der letzten Runde war er nicht da und wir fragten nach.

Und trauten unseren Ohren nicht.

Sie hatten ihn nach Ostern in einem kleinen Ex Schweinestall Verlies „entsorgt“.

Der Dreck stand so hoch, dass er kaum einen sauberen Platz zum Schlafen finden konnte.

Welches Tier hat sowas verdient.

Ausgedient, abgeschoben und notdürftig mit Brot und Öl ernährt.

Wie ein Schwein..

Natürlich gab es Ärger und wir haben Druck gemacht, aber durften uns auch nicht zu weit aus dem fenster lehnen, denn wir wollten ihn dort rausholen.

Nun ist er bei uns und wird erstmal gepäppelt.

RAY ist rappeldürr und ausgemergelt.

Er rührt jeden zu Tränen.

Sehr spät, aber jetzt soll er es gut haben.Dass haben wir ihm versprochen.

Er braucht noch etwas Zeit, bis er unsere Stimmen zuordnen kann und dann sind wir guter Dinge, dass wir vielleicht auch mit ihm Spazieren gehen können.

Im Moment mag er nur Liegen und Fressen…

Morgen geht es zum Tierarzt, um seine Blutwerte testen zu lassen, seine Augen zu untersuchen und was noch so alles beim Erst Check nötig ist.

RAYs Steckbrief:

männlich

Braun-Schwarz

Mischling

12-15 Jahre alt, genaues Alter später

noch nicht kastriert

Bluttest kommt noch

SH ca. 55 cm

höchstens 20 kg

Wir werden weiter über ihn berichten und tun alles für ihn, dass es ihm bald wieder besser geht…

Bilder von Ray

Kontakt

Wenn Sie mehr wissen wollen oder Fragen haben, wie Sie uns unterstützen können, melden Sie sich gerne. Für Fragen zur Vermittlung der Hunde kontaktieren Sie bitte:
Marion Kostarellis
Telefon: 06253/972295
Gerne erreichen Sie uns auch auf unserer Facebookseite