Zum Inhalt springen

Sandy sucht ein Zuhause

Ihre Geschichte

Ein Anruf von der Gemeinde in Spili geht ein.

Ein Hund würde die Kinder an der Schule belästigen und ihnen nachlaufen.

Meistens wird es immer eher dramatisiert, damit wir auf jeden Fall losfahren, nichtsdestotrotz war das Hundefangnetz und sonstiges im Auto, um eine wilde Hündin zu fangen.

Wir entdeckten sie, aber kamen einfach nicht an sie heran. Sie hatte ihren Schlafplatz auf dem Friedhof eingerichtet, wo man definitiv keinen Platz mit dem Fangnetz hatte…

Mit Futter und Gutem zureden kamen wir nicht weiter, sie büchste aus und wir gaben erstmal auf.

Der Kiosk wurde informiert, uns anzurufen, wenn sie wieder mal auftaucht.

Erfolg hatten wir, als beim zweiten Versuch Kinder anwesend waren, die sie wohl wochenlang gefüttert hatten und sie anfassen konnten!!!

Dass sie so spät gemeldet wurde, lag daran, daß jeder dachte, sie hätte einen Besitzer wegen dem tragen eines Halsbandes.

Nun ist sie seit knapp 2 Wochen bei uns und sichtlich aufgetaut, lässt sich anfassen, geht mit zum Gassi gehen etc.

Sie war vorher sehr vorsichtig mit jeder neuen Person und zeigte Drohgebärden, wenn man ihr zu nah kam.

Vermutlich hat sie viel Schlimmes erlebt und wir müssen es ihr nachsehen.Vor allem Männer machen ihr Angst…

Wir sind guter Dinge, dass sie weiter „ankommen“ wird und Vertrauen lernt, sie ist auf dem betsen Weg.

Sandy´s Steckbrief

  • ca. 4 Jahre alt
  • SH ca. 50 cm
  • ca. 20 Kg
  • Kastriert, gechipt und geimpft

Vermittlung

Wir vermitteln nach einem Vorbesuch mit Schutzvertrag gegen eine angemessene Schutzgebühr.

Kontakt

Wenn Sie mehr wissen wollen oder Fragen haben, wie Sie uns unterstützen können, melden Sie sich gerne. Für Fragen zur Vermittlung der Hunde kontaktieren Sie bitte:

Marion Kostarellis
Telefon: 06253-972295

Gerne erreichen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite.

Bilder von Sandy