Zum Inhalt springen

Smilla(Reserviert) sucht ein Zuhause

Ihre Geschichte

Während des Corona-Lockdowns ausgesetzt und von uns spindeldürr und auf drei Beinen gefunden, muss bei dieser ca. 2 1/2 Jahre alten Hündin der Radialisnerv, der zum Benutzen der Vorderpfote unabdingbar ist, gerissen sein. Als wir sie fanden, war die Oberseite der Pfote bis auf die Bänder vom darauf Herumrutschen aufgescheuert und infiziert. In der Hoffnung, dass die Nervenverletzung nicht vollständig war, haben wir diese Wunde 10 Wochen lang gepflegt und gepäppelt, und den Nerv und die Muskeln mit Akkupunktur und Physiotherapie stimuliert. Leider ohne Erfolg. Sobald sie ohne Verband und Schiene auch nur zu stehen versuchte, knickte sie ein und scheuerte sich bei jedem Schritt die Haut wieder auf.
Also schließlich schweren Herzens die Amputation – die sie wunderbar verkraftete, und seit der sie endlich sorglos durchs Leben trotten kann. Treppen und Mauern sind keinerlei Hindernis für sie, beim übermütig Spielen muss man schon genauer hinschauen, um das fehlende Bein zu bemerken.
Mit Fremden ist sie noch etwas schüchtern, und Katzen wecken ihre Jagdlust. Andererseits ist sie aber extrem kinderlieb und wirklich sehr, sehr verschmust, sobald sie einmal Vertrauen gefasst hat.

Vermittlung

Wir vermitteln nach einem Vorbesuch mit Schutzvertrag gegen eine angemessene Schutzgebühr.

Kontakt

Wenn Sie mehr wissen wollen oder Fragen haben, wie Sie uns unterstützen können, melden Sie sich gerne. Für Fragen zur Vermittlung der Hunde kontaktieren Sie bitte:

Marion Kostarellis
Telefon: 06253-972295

Gerne erreichen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite.

Bilder von Smilla