Zum Inhalt springen

Sylvester hat ein Zuhause

Update 15.1.

Er hat so viel Blut verloren, dass er uns kollabierte.

Wir haben alles gegeben in Absprache mit dem Tierarzt, um ihn wieder stabilisiert zu bekommen.

Vit.K, Konakion, blutbildende Medikamente, Infusionen und er wurde mit Leber und rotem Fleisch gefüttert.

Es geht ihm wieder besser, aber er hat uns einen ordentlichen Schrecken eingejagt.

Was ein Unglückshund.So viele Komplikationen und wir hoffen sooo sehr, dass es nun aufwärts geht.

Er blutet nicht mehr so stark, entweden sind die Steine abgegangen oder aber es kommt von einer Blaseninfektion.

Natürlich bekommt er weiter Antibiotika, dami sich alles beruhigen kann.

Bitte auch bei ihm feste Daumen drücken.

Update 8.1.

Sylvester konnte kein Pipi machen und hatte grosse Schmerzen.

Wir sahen ihn ständig bei dem Versuch ein paar Tropfen rauszupressen.

Blasensteine?

Wieder zum Tierarzt.

Es war Feiertag,aber Gott sei Dank haben wir Alexis bewegen können,ihm trotzdem zu helfen.

Es konnte kein Katheter geschoben werden, weil alles blockiert war.

Im Röntgen sah man dann die Steine…

Wildes Rumtelefonieren begann über Möglichkeiten einer anstehenden OP, aber es lief aufgrund massiven Zeitdrucks und der Schwere des Problems auf einen künstlichen Urinausgang hinaus.

Dies wurde gestern gemacht und wir haben mit ihm gebibbert, ob alles klappt…

Dann Stunden nach der OP setzte er das erste Mal Urin ab.

Dieser arme Hund, was er hat durchmachen müssen…und die Schmerzen…er muss an die 2 Liter Urin in der Blase gehabt haben…

Bitte drückt ihm die Daumen, dass alles gut verheilt!!!

Wir kämpfen und geben alles, dass es einen guten Ausgang nimmt.

Update 4.1.

Er wurde heue Katriert, sein Bluttest war ok, aber er hatte eine grosse Verdickung in der linken Achselhöhle, die gleich mitentfernt wurde.

Und er ist erst 4 Jahre alt..

Auf der Fahrt von Mixorouma nach Spili, bei strömenden Regen, lief er mir fast ins Auto…

Das Procerere läuft ab ohne das der Kopf irgendwas denken muss.

Na ja, doch ein winzig kleiner Schreckgedanke..“…wo soll ich den denn noch unterbringen???“…aber schon war der Gedanke wieder verflüchtigt..

Spezialleine, die sich zuzieht, Box raus, Futter aufmachen, Anlocken und dann beherzte schnelle Griffe und schwupps war er im Trockenen.

Seine überraschten Augen haben mich zum Lachen gebracht.

Dann fiel er auch schon in einen Tiefschlaf, so müde und kaputt war er.

Später konnten wir feststellen, dass er schon lange rumgerannt sein muss.Sein ganzer Körper fühlt sich verkrampft und angespannt an.

Er wurde Sylvester getauft, weil es Sylvester war…

Mittlerweile hat er sich eingelebt und auch die Anderen mit ihm.

Dies war nicht ganz so einfach, weil er einfach Alles und Jeden besteigen wollte.

In zwei Tagen folgt die Kastration und dann gibt es hoffentlich etwas Entspannung.

Er freut sich auf uns, liebt es gestreichelt zu werden, mag das gute Futter, spielt mit den Anderen, hat mit Katzen kein Problem und ist einfach ein netter, hübscher Kerl.


SYLVESTERs Steckbrief:

männlich

Mischling

etwas längeres drahtiges Fell

4,5 Jahre alt

Beige

Kastriert, gechippt, entwurmt und geimpft

SH 43 cm

20 kg


Auch für ihn fangen wir schonmal an, ein endgültiges Zuhause zu suchen.

Bilder von Sylvester

Vermittlung

Die Vermittlung erfolgt nach einem Vorbesuch mit Schutzvertrag gegen eine angemessene Schutzgebühr.

Kontakt

Wenn Sie mehr wissen wollen oder Fragen haben, wie Sie uns unterstützen können, melden Sie sich gerne. Für Fragen zur Vermittlung der Hunde kontaktieren Sie bitte:
Marion Kostarellis
Telefon: 06253/972295
Gerne erreichen Sie uns auch auf unserer Facebookseite