Zum Inhalt springen

Welpenfund an einer Müllhalde

Touristen riefen uns eines Abends sehr spät an, dass sie einen Welpen an einer Müllhalde gesehen hätten und von Ferne weiteres Gejaule gehört haben.

Wir starteten am nächsten Morgen mit mehreren Leute, weil es schwierig ist, mehrere Welpen in einem unwegsamen Gelände zu fangen.

Da zählen alle ersten Handgriffe und schnelle Koordination ist gefragt oder aber sie Rennen in unwegsames Gelände und sind nicht mehr zu Fangen.

Unsere Vorsicht war in diesem Fall aber gar nicht nötig, denn wir fanden sie sehr schnell an einem Platz, den wir gut freiräumen konnten und im Nu waren alle gerettet. Der Müllhaufen wurde sorgfältig durchkämmt, aber es waren „nur“ 4 Welpen..

Leider lag die Mutterhündin auch auf der Müllhalde, entsetzlich…in einem Plastiksack „entsorgt“..

Ein Lastwagenfahrer hielt an und berichtete, dass sie seit drei Tagen dort wären…

Sie haben mächtig Glück gehabt und sind durch das aufmerksame Verhalten der Touristen geretttet worden.

Danke an jeden, der nicht wegschaut!

Direkt nach dem Fangen ging es zum Tierarzt, aber alle sind gesund und er schätzte sie auf ca. 4-5 Wochen.

MARIO, männlich, Beige-Weiss-Schwarz (Reserviert)

VANILLA, weiblich, Weiss-Beige

LUCY, weiblich, Schwarz mit weissen Pfötchen, die Kleinste im Wurf

MAT, männlich, Schwarz-Grau

Sie haben alle ein wenig mit Durchfällen zu kämpfen gehabt, aber dass war nach diesem „Aufenthalt“ an der Müllhalde zu erwarten.

Sie sind in besten Händen, Angie hat von der Geschichte gehört und sie sofort aufgenommen.

Drückt ihnen die Daumen, dass sie jetzt gesund gross werden😉

Lucy

Mario

Mat

Vanilla