Zum Inhalt springen

5 kleine Welpen haben ein Zuhause

Einer von vielen Notrufen der letzten Wochen..

Eine Schäferhündin hat 8 Welpen geworfen, die an einer alten Kantine aufwachsen und auf nacktem Boden liegen müssen.

So der Anruf einer Deutschen, die dort in der Nähe wohnt und das Drama beobachten konnte.

Danke, dass du nicht weggeschaut hast!!!

Wir haben zuallererst einmal Futter, Entwurmung und Flohmittel hingebracht, es ist nicht gerade „um die Ecke“, mal so eben angemerkt…

Da das Wetter dann zunehmend schlechter wurde und eine große Gefahr bestand, dass die Welpen in ein Erdloch fallen, sobald sie anfangen flügge zu werden, haben uns dann aber immer größeren Druck gemacht.

Es gab viele Anrufe beim Besitzer, den wir ausfindig machen konnten und er versprach vieles und hielt dementsprechend wenig ein.

Als die Welpen bereits laufen konnten, haben wir uns darauf geeinigt, Fünf der Welpen unverzüglich abzuholen und aufzunehmen, mit der Mutterhündin im Gepäck, die als Bedingung kastriert werden musste.

Drei der Kleinen konnte er selbst vermitteln. Jetzt sind sie bei Angie in Obhut und werden nach Strich und Faden verwöhnt.

Die Mutter kam zurück, nachdem sie bei uns ein paar Tage nach Kastration milchreduzierende Medikamente bekommen hat und obendrein wurde ihr eine Hütte spendiert.

All dies ist nur durch eure/ ihre vielen Spenden möglich und wir sind so froh, dass wir diese Spenden in solche Aktionen investieren können.

Wie sinnvoll und hilfreich für diese Hundefamilie, die aufgrund von Fahrlässigkeit in Not waren!!!

Hier nun die Vorstellung dieser niedlichen Rasselbande:

um den 20.10.21 geboren Labrador-Schäferwelpen vermutlich groß werdend.

ROBBY: Männlich, Braun-schwarze Brust, MC 205

ROCKY: Männlich, Schwarz-Braun, MC 204 (Reserviert)

RONJA: Weiblich, Schwarz-Braun, MC 203 (Reserviert)

RUBY: Weiblich, Schwarz, Grössere Schwarze, MC 206 (Reserviert)

RAYA: Weiblich, Schwarz, Kleinere Schwarze, MC 210 (Reserviert)

Wir drücken ihnen die Daumen, dass sie alle bald ein schönes Zuhause

finden, denn sie könnten schon im Januar ausreisen!!

Kontakt

Wenn Sie mehr wissen wollen oder Fragen haben, wie Sie uns unterstützen können, melden Sie sich gerne. Für Fragen zur Vermittlung der Katzen kontaktieren Sie bitte:

Ellen Krämer
Telefon: 0163/3127879.

Gerne erreichen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite.